Wechselbad der Gefühle

Emotionen, Dramatik, ein bisschen Pech und viel Wille. Am Sonntag wurde alles an den Tag gelegt was die Renegades zu bieten hatten. Verbissen kämpften die Herren bis zum Schluss und es hatten sogar nur noch 2 Punkte gefehlt um das Blatt zu wenden. Doch nach neun Innings und dreieinhalb Stunden stand es letztendlich 14 zu 13 für die Gammertingen Royals. Die Herren sind mehr als zufrieden mit ihrer Leistung, es wurde das getan, wofür Baseball bekannt ist: geschlagen, geschlagen und nochmals geschlagen. Das Spiel hat für die Herren bereits zu Beginn gut gestartet, denn nach dem zweiten Inning führten die Renegades mit 5 zu 3. Es war ein Kopf an Kopf rennen. Wenn die Royals wieder punkten konnten, zogen die Herren hinterher. Sie konnten zwar ihren Vorsprung nicht mehr halten, versuchten jedoch immer wieder so nah wie möglich dran zu kommen. Mit 17 Hits (davon 7 Doubles und ein Triple) zieht Timo Sanwald eine überaus positive Bilanz. „Es zeigt sich, dass wir immer besser werden. Unsere Defense hat an diesem Tag ihre beste Leistung abgelegt und so soll es immer sein. Wir haben zwar 6 Errors bekommen, drei davon sind aber „platztechnisch“ bedingt.“  Am Sonntag den 05.08 spielen die Herren gegen die Reutlingen Woodpeckers und alle sind verbissen darauf mit dem dritten Sieg nach Hause zu fahren.

Es spielten:

Sascha Elßer (2); Micha Hagen (1); Philipp Hartmann (1); Peter Kleinert; Florian Kurr; Mario Marcucci (1); Jorge Morris (3); Kristina Nolde; Claudio Rodriguez; Timo Sanwald (1); Adrian Sobirey (4); Manuel Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü