Rückblick 2018

Die TSG Baseballer blicken auf eine interessante Saison 2018 zurück.
Während sich die Jugend erneut wacker in der Landesliga schlug, mussten sich die Herren in der Bezirksliga erst einmal neu sortieren und kämpften verbissen gegen die Teams aus Gammertingen, Göppingen, Reutlingen und Ulm.
Der Wille zum Erfolg war bei jedem Spiel zwar dabei, sollte jedoch in dieser Saison zweitrangig sein, denn der Fokus in dieser Saison war klar gesetzt. In der Bezirksliga Fuß fassen, trainieren und die Leistung steigern um mögliche Siege einzufahren.
Bei 3 Siegen und 11 Niederlagen (davon 5 Niederlagen mit einem sehr knappen Ergebnis) lässt sich sagen, dass das Team auf dem richtigen Weg ist. „Wir haben im Winter unser Training grundlegend anders strukturiert und man sieht, dass es die ersten Früchte trägt.“ Erläutert Timo Sanwald, als er die Saison in der Bezirksliga zusammenfast und zu verstehen gibt, dass es die richtige Entscheidung war in die Bezirksliga zu wechseln. „Es waren andere Gegner aber niemand ist unschlagbar. Wir müssen einfach weiter und härter trainieren, dann sind auch mehr Siege drin. Unser Ziel ist immer noch die Landesliga und darauf müssen wir wieder hinarbeiten. Jeder von uns hat das Zeug dazu und das habe ich gesehen. Wir sind alle gespannt, wie die Liga- und Gruppeneinteilung nächstes Jahr aussehen wird, nachdem Ulm aufgestiegen ist. Wer noch dazu kommt, oder wer aus der Gruppe herausgeht. Es ist alles möglich.“

Abteilungsvorstand Sascha Goldinger merkt ebenfalls an, dass sich auch die Art und Weise wie an der Auwiese Baseball gespielt wird verändert hat. Da sich langsam herumspricht, dass in Schwäbisch Hall Baseball gespielt wird sind die Zuschauerzahlen im Vergleich zu den letzten Jahren immens gestiegen. „Es gab Spieltage da reichten teilweise unsere Sitzbänke nicht mehr aus. Familien kommen, setzen sich ins Gras, essen ein paar Burger und schauen sich das Spiel an. Die Renegades werden publik, wir spielen gut und sehen dabei auch noch Ansatzweise gut aus.“

Für die Jugend war diese Saison mehr als hart gewesen. Nachdem zu Beginn der Saison bekannt gegeben wurde, dass Aalen seine Mannschaft aus der Liga zurücknimmt, hatte unsere Jugend mit Stuttgart und Ellwangen zwei Gegner gehabt, welche mit einem etwas höheren Baseballniveau spielen.
Die Jungs und Mädels kämpften wacker und verbissen, jedoch sollte es zum Sieg nicht ausreichen. Bei 8 Spielen jedes Spiel mit einer Mercy-Rule zu verlieren, war einerseits etwas bitter für unseren Nachwuchs aber andererseits wurden in diesen Spielen auch Punkte gemacht und nicht jedes Inning endete durch die 5-Punkte-Regel. „Klar Ellwangen und Stuttgart sind jetzt nicht wie Reutlingen und Aalen letztes Jahr. Es waren zwar harte Gegner, aber gegen diese Gegner wurden Punkte gemacht und die Spiele sahen alle insgesamt nach Baseball aus. Jeder einzelne der Spieler hat seinen Fortschritt gemacht und dabei immer volle Leistung gezeigt und das ist jedem im Team aufgefallen.“ Fügte Claudio Rodriguez hinzu, als er die Saison der Jugend kurz resümiert.

Wie auch im letzten Jahr veranstalteten die Renegades am 3. Oktober den bekannten Jugend-Schnuppertag. Um wie jedes Jahr einen neuen Grundstein für interessierte BaseballerInnen zu legen. Über 15 Jungs und Mädels im Alter zwischen 11 und 15 Jahren konnten an diesem Tag das Fangen, Werfen und Schlagen üben sowie erste Eindrücke in ein richtiges Baseballspiel zusammen mit unserer Jugend und den Herren sammeln.
Jeder einzelne im Team stand mit Rat, Infos und Tipps zur Seite falls bei den „Schnupperern“ fragen auftauchten. Wir werden uns weiter ins Zeug legen um den Nachwuchsbereich im Baseball in Hall wieder groß herauszubringen.

Auch dieses Jahr gab es wieder Ehrungen in den Teams der Herren und Jugend. Es wurde zum einen der Spieler gewählt, welcher sich in der Saison am meisten verbessert (Most-Improved-Player; kurz MIP) und zum anderen der Spieler der die beste Gesamtleistung im Team hatte (Most-Valuable-Player; kurz MVP).
Diese sind bei der Jugend Isik Yildiz (MIP) sowie Jona Spross (MVP) und bei den Herren Jakob Rieger (MIP) und Timo Sanwald (MVP).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü