Renegades schicken ihre Gegner mit Mercy Rules nach Hause

Es war ein herber Tag für beide Teams der Schwäbisch Hall Renegades. Am Sonntagmorgen empfing die Jugend die Stuttgart Reds auf der Auwiese und eröffneten den Baseball Tag mit einer herben Niederlage von 0:15. Die Hölldampf Brüder taten ihr Bestes jeden geworfenen Ball in einen sicheren Strike zu verwandeln, jedoch war die Offensive des Gegners an diesem Tag etwas stärker, woran auch die Defense der Jugend schwer zu knabbern hatte und dadurch auch Runs produziert wurden. Unsere Jungs (und Mädels!) sind natürlich verbissen diese Saison einen Sieg zu erbringen und geben weiterhin ihr Bestes. Am 10.06 spielt die Jugend in Ellwangen. Vielleicht wendet sich das Blatt und unsere Jugend kommt mit einem Sieg nach Hause, was uns alle und natürlich auch die Herrenmammschaft riesig freuen würde. Denn die Renegades waren in der letzten Saison die einzige Mannschaft, die den Virngrund Elks eine Niederlage beschert hat.

Am Nachmittag empfingen die Herren die Ulm Falcons. Das Spiel lief anfangs für die Haller ausgezeichnet und konnten schon im zweiten Inning ihren Vorsprung durch einige Doubles und einen Homerun von Adrian Sobirey auf 8:1 ausbauen. Es sollte aber nicht allzu lang so bleiben, denn allmählich stellten die Ulmer ihre Bundesligareserve auf einzelne Positionen im Feld. Man hat nicht oft die Möglichkeit als Bezirksligamannschaft gegen Spieler aus einer weitaus höheren Liga zu spielen, wodurch es aber auch den Herren schwieriger wurde mit dem Kopf im Spiel zu bleiben. Denn dann schlug der Fluch des fünften Innings zu, in welchem es den Ulmern gelang zusätzliche 11 Runs zu machen und den Spielstand zu einem 8:18 wechselten. Die Herren gaben ihr Bestes, mussten sich aber nach dem siebten Inning mit einem Spielstand von 8:28 geschlagen geben. Es war ein harter Tag für alle, jedoch konnten die beiden Niederlagen unseren Spaß und unsere Freude am Baseball nicht nehmen. Zumal es an diesem Tag ein großes Highlight gab. Denn Peter Kleinert, welcher verletzungsbedingt für 2 Jahre ausfiel und nach einigen Operationen und Reha zurück in unser Baseballfamilie fand, beendete sein erstes At-Bat erfolgreich mit einem Single auf die erste Base. Was natürlich von allen Beteiligten gefeiert wurde. Willkommen zurück  Pete “The Bird”.

Es spielten:
Jugend:
Enis Alma, Levin Dosen, Hagen Härdtle, Elias Hölldampf, Jonas Hölldampf, Magdalena Kasprzyk, Tobias Reisenbüchler, Jona Spross, Luca Staudacher, Isik Yildiz

Herren:
Peter Benner, Sascha Elßer (1), Michael Hagen, Philipp Hartmann, Peter Kleinert, Florian Kurr, Mario Marcucci, Jorge Morris (2), Lian Rahnaward, Jakob Rieger (1), Claudio Rodriguez (1), Timo Sanwald (1), Adrian Sobirey (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü