Hase gegen Igel

Wer kennt nicht die bekannte Kindergeschichte, in der der Hase den Igel zu einem Rennen herausfordert und letztendlich gegen den Igel verliert. Vergangenen Sonntag waren jedoch die Renegades in die Rolle des Hasen geschlüpft und konnten das Spiel gegen die Heidelberg Hedgehogs mit 8:14 leider nicht für sich entscheiden. Sah das Spiel zu Beginn mit 2:3 noch sehr ausgeglichen und noch nicht entschieden aus, konnten unsere Herren auf längere Zeit diesen Punktestand bis zum fünften Inning halten. Jedoch führte ein kleiner unachtsamer Moment gefolgt von 3 Errors zu 4 weiteren Punkten der Heidelberger im sechsten, sowie 7 Punkten im achten Inning. Unsere Herren versuchten noch im achten und neunten Inning mit jeweils 3 Punkten zu kontern, schafften es jedoch nicht den Vorsprung in Richtung Sieg auszubauen. Die Nerven der Haller Defense waren bis zum Schluss angespannt. Denn die Pitcher Timo Sanwald, Jorge Morris und Adrian Sobirey versuchten immer wieder den Ball sicher in den Handschuh von Catcher Peter Maurer zu bringen, was nur bedingt gelang und viele Bälle in die Lücken der Feldspieler geschlagen wurden. Das Team um Timo Sanwald lässt sich durch diese eine Niederlage natürlich nicht entmutigen. Denn schließlich dreht sich Das Rad weiter. Kommenden Sonntag treffen die Haller auf die Heilbronn Pirates. Dann werden wir sehen, wer wen von der Planke stößt. Wir sind gespannt…

Es spielten: Peter Benner (1); Sascha Goldinger (1); Phil Hartmann; Pascal Hellwig; Peter Kleinert; Mario Marcucci; Peter Maurer (1); Jorge Morris (1); Lian Rahnaward (1); Jakob Rieger; Timo Sanwald (1); Adrian Sobirey (1); Karsten Walther (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü